AGIE, Brother, Charmilles, Hitachi, Fanuc, HIG, Makino, Mitsubishi, Seibu, SFT, Sodick, Drahterosion, Verschleißteile, Harz, EVO, EVOTECH, EVOTECH Laser, Laser Beschriftung, Laser Gravur,
Deionisierung, Drahtschneiden, Erodierdraht, Erosion, Erosionsfilter, CNC-Fräsen, CNC-Maschinen, Spannschienen, Spanntürme, Fertigung, Produktion, Spannmittel, Roßhaupten

Pressemitteilung des Umweltministeriums Baden-Württemberg zu Diebold in Jungingen und dem Produkt Mediumverteiler

Baden-Württemberg
04.08.2009
http://www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/59317/
Umweltministerin Gönner lobte heute (4. August 2009) bei einem Informationsbesuch der Firma Diebold in Jungingen (Zollernalbkreis) die Innovationskraft des Unternehmens. Mit Produkten wie dem 'Mediumverteiler' werde eindrucksvoll der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen unter Beweis gestellt. Mit dem 'Mediumverteiler' könne nun eine Metallbearbeitung ohne oder nur mit geringen Mengen von umweltbelastendenden Kühlschmierstoffe auch von kleinen Metallteilen erfolgen. "Dies war bisher so nicht möglich." Die Firma sei ein Paradebeispiel für die positive Wirkung moderner Umwelttechnologien auf den wirtschaftlichen Erfolg. "Die Herstellung hochwertiger Umwelttechnologieprodukte ist ein Markenzeichen, mit dem sich das Unternehmen einen exzellenten Ruf in der Branche und weit über die Region hinaus verschafft hat", lobte Gönner. Mit der Weltneuheit 'Mediumverteiler' sei eine immense Kosteneinsparung an Kühlmitteln und Schmierstoffen erreicht. "Kostensenkung durch weniger Verbrauch und gleichzeitig geringe Abfallmengen. Eine sichtbare Vereinigung von Umweltschutz und Ökonomie", sagte Gönner. Daher sei der 'Mediumverteiler' der Firma Diebold auch für den im Juni diesen Jahres erstmals verliehenen Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg 2009 nominiert worden.

04.10.2009 Umweltministerium Baden-Württemberg

Ein Service von WOtec Werkzeugtechnik